Mahnmal St. Nikolai – Hamburg

Wir lesen uns in die Stadtgeschichte!

Hamburgs ehemals höchster Kirchturm (zerstört 1943) ist unser Leseziel 2020/21.  Das Mahnmal St. Nikolai ist 147,30 m hoch.
14 730 Bücher lesen – das ist die Herausforderung!
Wer liest die meisten Bücherbausteine? Wir freuen uns über viele Leseklassen im Schuljahr 21/22. Und wer mag kann direkt loslesen und schonmal Sommerpisa sammeln!

An die Bücher und los gelesen!

Euer Pixel

Pegelstandsturm an den Hamburger Landungsbrücken

Wir Schülerinnen und Schüler vom Kurt-Körber-Gymnasium Klassen 5-8 haben uns zum Ziel gesetzt, den Pegelstandsturm an den Landungsbrücken zu „erlesen“ – das sind stolze 30 Meter – aber gemeinsam schaffen wir das;-)

Hamburg Elbphilharmonie

Hallo liebe Büchertürmer!
Wuff wuff wau-he! Der Sommer ist da, die Ferien haben begonnen und, juchhu, die Ferienlesezeit beginnt! – Schön mit einem Buch am Strand liegen oder im Park und die Sonne genießen, ach ja.

Wie ihr wisst, heißt es aktuell: „Kinder, lest euch auf die Elbphilharmonie!“
Da muss ein Bücherturm von stolzen 110 Metern erlesen werden. Um das zu schaffen, braucht es eure Unterstützung!

HH Neuwiedenthal

Hamburg Neuwiedenthal

Neuwiedenthal – Skyline

Der „erlesene“ Stadtteil

Neuwiedenthal ist einer der sozialen Brennpunkte und die Kinder haben häufig sehr wenig Bezug zum „fernen“ Hamburg. So kamen wir auf die Idee, anstatt Türmen unsere eigenen Hochhäuser zu „erlesen“ und sind somit zu einem erlesenen Stadtteil geworden. Das Wortspiel gefiel uns besonders gut. Jeden Monat meldeten dann die Klassen die cm, die die Kinder selbst gelesen oder vorgelesen bekommen hatten. Entsprechend beklebt wurde die Skyline und am Ende des Schuljahres 13/14 hatten wir tatsächlich mehrere Hochhäuser erlesen. Wir, an der Grundschule, haben dann am letzten Tag auch ein kleines Fest gefeiert und jede Klasse bekam ein Buch, das in diesem Jahr vorgelesen werden kann.

Hamburg St. Nikolai

Stellvertretend für St. Nikolai wurde die Nikolaikirche am Klosterstern als Turmvorbild gewählt. Mit einer Höhe von knapp 90 Metern blickten wir dem nächsten Leseziel entgegen.

Ran an die Bücher und losgelesen hieß im Dezember 2012.

Nach nur 6 Monaten Lesezeit erreichten wir die Turmspitze mit unserem fertig gelesenem Bücherstapel! Chapeu!

 

 

HH Michel

Hamburg St. Michaelis

St. Michaelis

Hamburg Planetarium

September 2018
Hallo, hier spricht Pixel,
nach einem Traumsommer und wunderbaren Ferien starten wir jetzt wieder mit frischen Kräften in den Leseherbst. Inzwischen stehen auch die Hamburger Feriensieger fest: es sind die Büchertürme-Profis der Fridtjof-Nansen-Schule.
Und nun mein kleiner Ferienbericht: Ich hab meine Ferien mit einer flotten Pudeldame am Hundestrand von Sylt verbracht. Wir haben uns über die Menschen gewundert, die nebenan ohne Fell in der Sonne lagen und fast alle einen knallroten Sonnenbrand bekamen, sogar am Po. Das kann einem angezogenen Hund nicht so leicht passieren.
Falls ihr in den Ferien etwas Lustiges oder Spannendes erlebt habt, schreibt mir einen Brief oder eine Mail. Ich antworte dann auch bestimmt.
Jetzt wünsche ich euch einen fröhlichen Leseherbst und hoffe, dass der Weg auf die Spitze des Planetariums (unserem neuen Leseziel) von euch mit vielen PISA gepflastert wird. Also lest euch auf die Sterne! Die besten Klassen werden zum Abschluss-Lesefest im nächsten Jahr in das Planetarium eingeladen. Wuff-wuff-wuff, dreifaches Hunde-Ehrenwort!
Herzliche Grüße
Euer Pixel
Pixel Zeitung

 

 

 

 

 

 

Hamburg Friedenskirche

Hamburg Friedenskirche

In einer Sonderaktion, angeregt von Frau Schamp-Wiebe (Fridtjof Nansen Schule), lasen sich die Luruper Kinder in den Sommerferien gleich zweimal auf die Friedenskirche. Zum Abschluss gab es zwei große Lesefeste vor vollem Haus, mit je 400 Kindern und Live-Lesung mit Ursel Scheffler. Unter anderem gab es einen spannenden Bibel-Krimi zu hören: Die Geschichte von Josef und seinen Brüdern.

 

 

Hamburg St. Katharinen

St. Katharinen