Ozeaneum – Riesen der Meere

Im sanften Dämmerlicht liegen und mit Walgesängen im Ohr die Giganten der Meere bestaunen – da fühlt man sich selbst schon fast schwerelos! Was für jedes Kind (und bestimmt auch für viele Erwachsene) beeindruckend ist, dem konnten auch die Büchertürmer nicht widerstehen: Im Schuljahr 2021/2022 haben sie sich deswegen mit der Dauerausstellung „1:1 Riesen der Meere“ die künstlichen Tiermodelle im großen Saal des Ozeaneums als Leseziel vorgenommen. Das Ozeaneum gehört zu den vier Museumsstandorten des Meeresmuseums, dass im Sommer 2021 sein 70-jähriges Jubiläum feiern konnte. 2010 wurde das Ozeaneum außerdem als Europäisches Museum des Jahres ausgezeichnet. Und eben dort, im großen Saal, „schweben“ in originaler Größe die Modelle von Blauwal, Schwertwal, Buckelwal, Buckelwal-Kalb, Pottwal, Humboldt-Kalmar, Mantarochen und Mondfisch. Rechnet man ihre Körperlängen zusammen, kommt man auf beachtliche 90 Meter. Somit wartet im 5. Bücherturmjahr nicht nur erstmals eher eine Bücherschlange als ein Bücherturm auf die Grundschulkinder aus Stralsund und dem Landkreis Vorpommern-Rügen, sondern auch wieder eine spannende Herausforderung.

Herausforderung angenommen! Also auf die Bücher! Fertig! Los!

Foto: Uli Kunz/Deutsches Meeresmuseum
Riesen der Meere und Schwarmfischbecken im OZEANEUM

Stadtbibliothek Hans Fallada

 

Hallo an alle leselustigen Kinder!

 

Wir, also das Team der Stadtbibliothek, finden die Idee der Büchertürme ganz spannend und richtig schön, weil so viele Kinder gemeinsam die Welt der Geschichten bereisen. Deswegen möchten wir im Schuljahr 2021/2022 die drei Häuser der Stadtbibliothek erlesen. Das Haus mit der Nr. 20 ist von außen rot und sieht besonders schön aus. Das Beste findet man aber im Inneren der Bibliothek: viele tolle Bücher, CDs und Spiele. Es gibt hier unzählige Geschichten, die entdeckt werden wollen.

Weitere Informationen über die Bibliothek und zum Projekt findet ihr hier.

Also worauf wartet ihr? Ran an die Bücher, rein ins Abenteuer!

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Stralsund – Rügenbrücke

Liebe Büchertürmer,

ihr habt es geschafft: Einen Bücherturm so hoch wie die Rügenbrücke, der wie diese weithin Signale ausstrahlt, habt ihr im letzten Schuljahr erlesen. Er zeigt allen Menschen, dass die Stralsunder Grundschulkinder beim Abtauchen in Lesewelten Spaß haben. Vom Büchertürme-Team gibt es für das Erreichen des Leseziels ein riesengroßes Dankeschön und einen ganz dicken Applaus! Macht es doch wie wir: Trampelt mit den Füßen, klopft mit den Händen auf die Schulbank und zeigt so eure Freude!

Das war fast eine Punktlandung, ohne die Mai-Pisa hätten wir das Ziel knapp verfehlt. Zur Gewinnerklasse dürfen wir in diesem Monat die Klasse 3c von der Grundschule „Gerhart Hauptmann“ mit der Klassenlehrerin Frau Schmidt-Strehle küren. Herzlichen Glückwunsch zum Monatsgewinn!

Was denkt ihr eigentlich, wie viele Bücher von euch gelesen und gestapelt wurden? 500, 2.300. 4.000 …? Irrtum: Beeindruckende 7.300 Bücher habt ihr in diesem Schuljahr verschlungen, fast so viele Bücher wie in der Kinderbibliothek auf lesehungrige Kinder warten – vor allem in den Ferien. Am Strand lesen macht gute Laune, genauso wie in der Hängematte und mit den gesammelten Pisa könnt ihr gleich erfolgreich ins nächste Bücherturmjahr starten.

Und nun verraten wir euch endlich unser neues Leseziel: Wir wollen die Riesen der Meere, welche in der Ausstellung im großen Saal des Ozeaneums als künstliche Exponate hängen, erlesen. Summiert man die Längen von Blauwal, Schwertwal, Buckelwal, Buckelwal-Kalb, Pottwal, Riesenkalmar, Manta und Mondfisch, ergibt sich die Gesamtlänge von erstaunlichen 90 Metern. Also wartet auch im 5. Bücherturmjahr wieder eine große Herausforderung auf euch. Wir freuen uns darauf!

Schöne Ferien wünscht euch
Euer Team der Büchertürme Stralsund

Stralsund – St. Marien

1047 Pisa, das sind 104,7 Meter, die Länge eines Fußballfeldes oder 67 Autos übereinander. Vor allem sind 1047 Pisa aber eines: unzählige Abenteuer und Geschichten, die ihr gemeinsam erlebt habt. Wir, euer Büchertürme-Team, sind unheimlich stolz und freuen uns euch mitzuteilen, dass ihr es geschafft habt! Ihr habt einen Turm aus Büchern erlesen, der sogar noch höher als die Stralsunder Marienkirche ist. Das ist eine enorme Leseleistung – toll gemacht.
Im nächsten Schuljahr startet das Projekt Büchertürme in die vierte Runde. Seid ihr wieder dabei? Fleißige Ferienleser können ihre im Juni und Juli gelesenen Bücher melden. Ob Hexen, Piraten, Monster, Detektive oder Drachen – egal in welche Welt ihr eintaucht, wir wünschen euch einen spannenden Lesesommer.

Euer Büchertürme-Team

Rostock – Marienkirche

Liebe Kinder, liebe Lehrer*innen, liebe Schulleiter*innen,
die bekannte Kinderbuchautorin Ursel Scheffler hat es geschafft, Hamburger Kinder zum stapelweisen Lesen von Büchern zu verlocken und ganz nebenbei zu Gerne- und Besserleser*innen zu machen.
DAS KÖNNEN WIR ROSTOCKER AUCH!
Bereits angefangen haben wir damit im vergangenen Schuljahr, als der Turm der Rostocker Petrikirche erlesen worden ist. An dieses tolle Ergebnis wollen wir in diesem Schuljahr anknüpfen.
Das neue Büchertürme-Leseziel ist der Turm der Rostocker Marienkirche.

Dazu wird von jedem gelesenen Buch der Buchrücken gemessen. Sind 10 cm zusammengekommen, ergibt das einen Turmbaustein (1 PISA). Insgesamt soll so ein Bücherturm in der Höhe von 863 PISA entstehen, also 8630 cm bis zur Kirchturmspitze gestapelte Bücher. Jede/r Grundschüler*in kann mitmachen. Alles darf gelesen werden! Es kann überall gelesen und vorgelesen werden und jeden Monat gibt es für die fleißigsten Leseklassen Preise zu gewinnen!
Dass Leseförderung notwendig ist, belegen die Ergebnisse der Bildungsberichte (PISA, IGLU) aus den vergangenen Jahren. Zwar liegen deutsche Schüler*innen hinsichtlich der Lesekompetenz mittlerweile etwas über dem OECD- Durchschnitt, dennoch beklagen die Autoren der Studien und die Stiftung Lesen, dass weiterhin zu viele Schülerinnen und Schüler nicht richtig lesen und schreiben können. Besonders davon betroffen sind Kinder aus sozial benachteiligten Familien sowie Kinder mit Migrationshintergrund. Ein Umstand, der Handlungsbedarf erfordert!
Also einfach monatlich die Leselisten ausfüllen, die Punkte auf der Website www.büchertürme.de melden und dann lesen – lesen – lesen!
Wir freuen uns auf viele Bücherwürmer, die mitmachen!
Herzlichst,
euer Büchertürme-Team Rostock

Rostock – St. Petri

Juchhei, der Startschuß für den Petriturm in Rostock viel im Oktober und nun wird eifrig gelesen. Am 19. Oktober 2017 hat das große Bücherstapeln in Rostock begonnen. Zur Eröffnungsveranstaltung in der kerzenhellen St. Petrikirche kamen fast 500 Kinder aus Rostock und Umgebung, Herr Steffen Bockhahn als Schirmherr und sogar Petri Turm höchstpersönlich, der jubelnd empfangen wurde. Es wurde gelesen, gesungen, geklatscht und gelacht und das Bücherturm-Rostock Buch 2017 gewählt ***Der alte Mann und das Meerschweinchen*** von Jens Sparschuh hat die meisten Kinder begeistert und gewonnen!
Ein besonderes Dankeschön für die wunderbare Unterstützung gilt der Evangelisch-Lutherischen Innenstadt Gemeinde Rostock und dem Küster der Petrikirche Benjamin Hüttmann, Stefan und Rasmus, die mit ihrer Musik und dem Rostocker Bücherturm-Lied für Begeisterung gesorgt haben sowie allen Unterstützern für ihre großzügigen Spenden!

10-2017 Schüler erlesen den Petriturm, Nordeutsche neuste Nachrichten
10-2017 Grundschüler erlesen den Turm der Petrikirche (Rostock), Ostsee Zeitung

Greifswald – St. Marien

Der Kirchturm der Marienkirche ist ein Paradies für Vögel. Hier tummeln sich Turmfalken, Ringeltauben, Amseln und Mauersegler. Wir freuen uns sehr, dass auch zwei Wanderfalken ihr Zuhause am Turm gefunden haben. Sie sind die schnellsten Vögel der Welt. Unser Wanderfalkenpaar heißt Raiko und Dagny. Sie ziehen auch in diesem Jahr wieder ihre Jungen auf und lassen sich dabei nicht stören vom Glockengeläut und vom Baulärm. Am meisten Spaß macht es, den Jungvögeln zuzusehen, wie sie das Fliegen lernen.
Der Turm ist 63,71 m hoch! Er beherbergt neben den Glocken ein noch funktionierendes Laufrad und die einzige mechanische Großuhr in der Stadt, die noch in Betrieb ist. Im Untergeschoss befindet sich eine Gerichtshalle. Dort hat im Mittelalter der Bischof sein Urteil gesprochen. Wer hoch hinauf steigt, hat nicht nur einen schönen Blick über die Stadt und den Bodden. Er kann auch den riesigen Dachstuhl bewundern. Das Holz dafür wurde vor 700 Jahren geschlagen. Es ist der älteste und größte Dachstuhl in der ganzen Region und weit darüber hinaus.

Greifswald – St. Joseph

Nachdem sich die Greifswalder Grundschüler erst auf den Dom St. Nikolai, dann auf die Marienkirche und zuletzt auf die Spitze von St. Jacobi gelesen haben, nehmen sie sich im Schuljahr 2019/20 den Kirchturm von St. Joseph vor.

 

Stralsund – Jakobikirche

1.000 Stralsunder Grundschüler erlesen fast 2.000 Pisa – und es geht weiter!
Ein erfolgreiches erstes Schuljahr liegt hinter den Büchertürmen Stralsund. Zum Projektstart im September 2017 beteiligten sich fast 1.000 fleißige Grundschüler am Leseförderungsprojekt und erlasen dabei im vergangenen Schuljahr 2017/2018 fast 2.000 Pisa! Schon beim großartigen Start war klar, dass das Projekt weitergeführt wird und nun ist es soweit. Die Höhe des Jakobikirchturms wurde sogar mehrfach erlesen und das Projekt zieht in die Kirche St. Nikolai um, wo bereits zwei weitere Türme darauf warten, per Bücherstapel erklommen zu werden. Stattliche 1.726 Pisa liegen im neuen Schuljahr also vor den Stralsunder Grundschulkindern. Doch das Projektteam ist sich ganz, ganz sicher: auch diese Höhe werden die Kinder locker meistern!

Bis zur Spitze und darüber hinaus!
Es ist geschafft! Die Stralsunder Grundschüler haben sich bis hoch hinauf auf den Turm der Jakobikirche gelsen – und sogar noch darüber hinaus. In der Pressemeldung erfahren sie mehr über die Higlights dieses Büchertürme-Baus.
Zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 hieß es auch in Stralsund „Auf die Bücher! Fertig! Los!“. Gemeinsam mit den Stralsunder Grundschülern wurde ab September 2017 der Turm der Jakobikirche erlesen. Dazu wurden also so viele Bücher gelesen, dass sie übereinandergestapelt so hoch sind wie der Turm der Jakobikirche – und dieser misst 68,10 Meter.
Umgerechnet sind das 681 Pisa und somit fast 7.000 Bücher, die gemeinsam erlesen werden mussten.
Nähere Informationen zum Projekt sowie dem Melden der Pisa erhalten Sie unter: http://stadtbibliothek.stralsund.de/buechertuerme

 

Büchertürme Eröffnungsfeier in Stralsund (8. September 17)
Als Leseziel haben die Stralsunder sich für 2017/18 den Turm der alten Jakobikirche ausgesucht. Auf dem Turm wohnt ein Falke. Den haben die Kinder gleich als Maskottchen gewählt. Und die Autorin und Buchhändlerin Katrin Hoffmann hat dazu die „Turmgeschichte“ geschrieben. Vor einem Jahr schon hat sich Angela Merkel bereit erklärt, die Schirmherrschaft in Stralsund zu übernehmen. Aber viele haben nicht geglaubt, dass sie wirklich kommt. Und dann war es soweit:
Schon morgens um 7h waren Organisatoren und Sicherheitsleute in der Vogelsanghalle unterwegs und bereiteten den prominenten Besuch vor. Da sich 1400 Kinder angemeldet hatten, hätten die nicht alle in die Kirche gepasst – auch nicht übereinander. So wurde die Vogelsanghalle als Veranstaltungsort gewählt. Da passen 1000 Kinder samt Prominenz locker hinein. Die Kanzlerin zum Anfassen: die Kinder waren ganz aufgeregt und es wurden jede Menge Fotos gemacht.

© Pressestelle Stralsund 2017

Es war eine fröhliche Veranstaltung. Natürlich wurden Reden gehalten, aber die waren kurz und launig. Vom Oberbürermeister, von der Kanzlerin. Die Buchhändlerin Katrin Hoffmann führte mit ihrer temperamentvollen Pantomime vor wie Geschichten entstehen. Martina Liedtke von der Sybilla Schwarz Stiftung erklärte, wie die Büchertürme funktionieren.

© Pressestelle Stralsund 2017

Sylvia Lieckfeldt von der Stadtbücherei zeigte ein Modell des Monatspreises, ein Bücherturm aus Holz, auf dem ein Falke sitzt. Die Trophäe wurde von den Behindertenwerkstätten gefertigt und ist für die jeweiligen Monatssieger gedacht. Die Kinder quietschten vor Lachen, als ihr Oberbürgermeister von der Moderatorin mit einer Märchen-Quizfrage aufs Glatteis geführt wurde. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, getragen von vielen engagierten Menschen der Hansestadt, und die Kinder verließen mit Sicherheit hoch motiviert die Halle. Nun sind wir gespannt, wann sie ihr Ziel erreichen. Bis zum 17.5.18 müssen sie es schaffen. Da ist das Abschlussfest geplant.

[Best_Wordpress_Gallery id=“32″ gal_title=“Büchertürme Stralsund“]

Presse Stralsund:
09-2017: Leseaktion Büchertürme in Stralsund gestartet, Nachrichtenportal Hansestadt Stralsund
09-2017: Projekt „Büchertürme“ Merkel verrät Schummel-Geheimnis, Ostsee-Zeitung