Monatssieg Oktober

Liebe Hamburger Büchertürme-BauerInnen,

wir lesen an dem bisher höchsten Bücherstapel für die Hansestadt; einem Bücherturm, so hoch wie der  Fernsehturm. Bis zur Spitze fehlen uns noch 500 Pisa. Also wappnet euch mit Büchern und lest, lest, lest! Gemeinsam schaffen wir das und freuen uns schon heute auf den Tag an dem die Zielhöhe von 279,2 Metern überschritten wird. In diesem Sinne: „Kinder, lest euch auf den Telemichel!“

Im Monat Okober holt die Klasse 3d aus Ahrensburg den Monatssieg! Herzlichen Glückwunsch, die Advents-Überraschung ist per Post auf dem Weg zu euch in die Klasse.

 

September- Monatssieger

Nachdem lesereichen Sommer habe im September gleich 3 Klassen di größten Lesebausteine zum Bücherturm beigetragen. Wir gratulieren der Klasse 4b der Schule Klein Flottbeker weg, der Klasse 4c aus der Fridtjof-Nansen-Schule und der Klasse 4c aus der Grundschule Groß Flottbek.Vie Spaß mit den Lese-Hör-Abenteuern!

PS: Bis zum 15.11. können noch die Pisa-Punkte aus dem Lesemonat Oktober gemeldet werden!

Sommer-Sieger 2020

Liebe Hamburger Büchertürmerleser*innen,

die Sommerlesezeit ist zu Ende und unsere Auswertung hat gezeigt, dass ihr dem „Telemichel“ die Treue gehalten und Buch um Buch verschlungen habt. Mit insgesamt 150 Pisa habt ihr einen riesigen Büchertürme-Baustein beigetragen – eine tolle Leseleistung von euch gemeinsam!

Die größten Bausteine haben im Sommer die Klasse 4 von Frau Weber und die Klasse 4 von Frau Ritter zum Bücherturmwachstum beigetragen; Herzlichen Glückwunsch!!! Die beiden Klassen dürfen sich auf Lesungen mit den Autorinnen Karin Baron und Annette Mierswa freuen.

Nun heißt es wieder an die Bücher fertig los! Bis zum 15.10. können die gelesenen Pisa aus dem Monat September (1.9.-30.9.) wieder an die links angebene Mailadresse gemeldet werden!

Viel Erfolg!

Ferienzeit-Lesezeit

Liebe Hamburger Büchertürmer und -türmerinnen,

die Ferien stehen vor der Tür und die Ferienlesezeit beginnt! Ladet euch noch schnell die Ferien-Leseliste im Download-Bereich runter und dann kann es losgehen. Bis zum 31.8.20 geht die Ferienlesezeit und bis zum 15.9. können eure Lehrerinnen und Lehrer die gesammelten Pisa-Punkte wieder per Mail bei uns melden!

Bevor wir uns in die Sommerzeit verabschieden verkünden wir noch schnell die letzten Monatssieger. Nach einem kleinen Rechenfehler und Korrektur hat die Auswertung nun ergeben, dass die Klasse von Frau Weber aus der Schule Klein Flottbeker Weg das Leserennen für sich entschieden hat! Herzlichen Glückwunsch!

Habt einen schönen letzten Schultag und genießt eure Sommerferien!

Euer Büchertürme-Team

PS: Kennt ihr schon die Pixelbriefe? Pixel verreist nämlich für sein Leben gern und wenn ihr wissen wollt wo er schon so alles war und was er erlebt hat na dann schaut mal bei der Pixel-Post for Kids.

Pisa melden neu ! – Hamburg

Liebe Hamburger Büchertürme-Klassen,
mit der neuen Webseite gibt es auch eine neues PISA-Meldeverfahren.

Bitte schickt uns eure PISA ab Juni 2020 per Mail (siehe linke Spalte unter „Pisa melden an“) unter Angabe von..

PISA:
Monat und Jahr:
Schule:
Klasse:
Lehrkraft:
Kontakt (Tel/Mail):

Wie gehabt ist die Meldefrist immer der 15. eines Monats.

 

Wir freuen uns auf lange Leselisten!

Hamburg – Corona

April 2020

Corona

Hallo, hier spricht Pixel,

Kinder, Kinder! Kopf hoch und nicht jaulen, dass die Schule ausfällt!
Coronazeit ist die perfekte Lesezeit !

Der Lesevirus ist zwar ansteckend, aber nicht gesundheitsschädigend. Er fördert dagegen die gute Laune
Daher mein Rat als Dr Lesehund:
Lesen, lesen, lesen.
Mindestens 3x täglich.

Dann geht es euch stimmungsmässig schnell besser, auch wenn ihr nicht raus dürft um Freunde zu treffen. Ihr könnt euch ja gegenseitig lesetipps mailen und whatsappen und chatten.
Die in der schulfreien Zeit gelesenen PISA zählen doppelt. Also alle gelesenen und vorgelesenen Bücher fleissig in die Leselisten eintragen!
Wenn wieder alle gesund sind, feiern wir ein großes Büchertürme-Lesefest. Mia Maunz übt schon Leselieder mit dem berühmten Dulsberger Katzenchor. Das für Mai geplante Fest in der Messehalle müssen wir wahrscheinlich  leider erst mal absagen.
Ich freue mich auf viele Pisa Bausteine von euch!
Bleibt gesund und munter!
Das wünscht euch
Eurer Pixel

Februar 2020

Hallo, hier sricht Pixel!
Wuff, wuff, ich melde mich mit einer hundestarken Meldung zum kommenden Monatspreis. Meine Hundeohren haben eine tolle Botschaft aufgeschnappt. Die Büchertürme-Klasse, die für den Lesemonat Januar den größten Pisa-Baustein meldet gewinnt Karten für die „Hanse-Pferd“. Wuff-hei, da lachen die Pferde-Liebhaber-Herzen, oder?
Bis zum 15. Februar können eure Lehrerinnen und Lehrer die Januar-Pisa melden. Also reicht schnell eure vollen Leselisten bei euren Klassenlehrerinnen und -lehrern ein!
Bis bald, euer

Oktober 2019

Der Oktober geht zu Ende und überall wirbeln die Blätter umher. Vor allem die Blätter in den Büchern kommen ins Wirbeln! Denn die Hamburger Grundschulkinder lesen fleißig an ihrem Leseziel, dem Fernsehturm mit einer Höhe von 279,2 Metern. Mittlerweile habt ihr schon über 1.000 Pisa erreicht von 2.792 Pisa. Das ist schon eine ganze Menge. Ich erinnere mich nicht, dass ihr zuvor schon einmal so schnell gelesen habt. Grandios!
Ich wünsch euch weiterhin viel Spaß beim Lesen! Euer

August 2019


Wilhelmsburger Schüler präsentieren Hamburgs ersten zwei Meter hohen „Modell-Fernsehturm“ –
mit Bürgermeister-Kandidat Marcus Weinberg (CDU) und Vertretern der Stiftung Fernsehturm HAMBURG AUFWÄRTS, die auch das Leseförderprojekt „Büchertürme“ bei der Aktion „Wir lesen uns auf den Telemichel“ unterstützt.

Foto: Matthias Greve

Zehn Wochen lang waren Achtklässler der Katholischen Bonifatiusschule in Wilhelmsburg mit Schere, Klebstoff und viel Geduld damit beschäftigt, den Hamburger Fernsehturm neu aufzubauen. Mit dem fertiggestellten fast 2-Meter-Modell des TeleMichels im Maßstab 1:160 unterstützen die Wilhelmsburger Stadtteilschüler die Stiftung Fernsehturm, die sich für die Wiedereröffnung des bedeutenden Hamburger Bauwerks einsetzt und damit satzungsgemäß auch bildungspolitische Zwecke verfolgt: Nach der Wiedereröffnung des Fernsehturmes soll Schülerinnen und Schülern ein kostenloser Zugang zum Fernsehturm und somit ein Blick auf ihre Stadt ermöglicht werden. Das fördert die Identifikation mit Hamburg und ermöglicht Heimatkunde aus luftigen Höhen.